BBK BBK
KÜNSTLER

Der  Künstler
 POWELL, DAVID A. 
Malerei
Zeichnung




Lebenslauf

24. 02. 1948 geboren Fort Smith, Arkansas, USA
1963-1966 privates Kunststudium mit Sr. Roberta Hyland, St. Scholastica Academy, Fort Smith
1966 Abitur Northside High School, Fort Smith
1970 Diplom Kunstgeschichte und Literatur, University of Colorado, Boulder, Colorado, USA
1970-1974 freier Künstler, Boulder, Colorado
1974-1978 freier Künstler, Seattle, Washington, USA
1978-1983 freier Künstler, New York, New York, USA
1981-1983 Künstlerischer Direktor, Davidsbund Chamber Music Society, New York
1984-1990 freier Künstler, Seattle, Washington
seit 1991 freier Künstler, Wolfenbüttel

Ausstellungen

1990 private Ausstellung, Wolfenbüttel
1991 Jerxheimer Kunstverein
1992 Galerie am Berg, Königslutter
1993 Art Zone (International Bookstore), Hamburg
1993 Zimmerhof Galerie, Wolfenbüttel
1994 Kunstschule Meridian, Braunschweig
1996 Rundum Kunst, Wolfenbüttel
1998 LOT Theater, Braunschweig
1999 Art Galerie, Wolfenbüttel
2003 Torhaus Galerie, BBK Braunschweig

Galerien

1997-1998 Galerie Jaeschke, Braunschweig
seit 1999 Art Galerie, Wolfenbüttel


Fotos hochgeladen - 20 Bilder aus der Serie:


In Memoriam


The Victims of Anglo-American Militarism
The Victims of The Global War on the Poor
(2004-2005)


Kunst n. Ein Oberbegriff für Objekte und Aktivitäten des Pre-telepathische Kommunikation Ära, die weitgehend nicht-zerebralen Impulse und Aktivitäten durch Ton oder Bild vermittelt. Die Kommunikatoren, eine Kaste vermutlich mit der Fähigkeit, Stimmung, Emotion, und Quasi-Kognition ausgestattet sein, wurden als Künstler (archaisch) bezeichnet. Die schrittweise Entwicklung am Ende des 21. Jahrhunderts von Mikro-und Mega telepathischen Wahrnehmung entfallen die primitive Methode der früheren weniger empfindlich Kanäle von Bild und Ton, weicht der selektiven Wahrnehmung durch telepathische Interesse / Wunsch nach Belieben unidirektional oder in gegenseitiger Bildung aktiviert.


Bis zum Ende des 23. Jahrhunderts aufgehört alle Kunstobjekte verständlich zu sein und wurden entweder verworfen, auf Laserdrucke eingereicht oder zur Untersuchung von Spezialisten in Naturkundemuseen hinterlegt.


Rudolf Baranik, "Ein Wörterbuch des 24. Jahrhunderts"


Ausstellungen:

 

Bild
|   1 |  2 | 3 | 4 | 5 |
Vergrössern
2004, 60x44 cm, Mischtechnik auf Papier